Schach - Jahresbericht 2016

Das Jahr 2016 brachte für die Schachabteilung erneut eine rege Spieltätigkeit und einige schöne Erfolge konnten erzielt werden.

Die 1. Mannschaft wurde in der Saison 2015/16 als Mitfavorit in der Bezirksoberliga Oberfranken gehandelt. Leider erwischte man einen schlechten Start mit gleich mehreren unglücklichen Niederlagen, so dass man zwischenzeitlich auf einen Abstiegsplatz abgerutscht war. Aber die Mannschaft hat sich wieder gefangen, legte eine verlustpunktfreie Rückrunde hin und belegte am Ende einen nicht mehr für möglich gehaltenen 2. Tabellenplatz. Meister wurden die Schachfreunde der Spielgemeinschaft Seubelsdorf/Michelau. Erfolgreichste Punktesammler waren Stefan Wunder und Wolfgang Burgemeister mit jeweils 6:3 Zählern.
In der bereits beendeten Saison 2016/17 legte Nordhalben einen überzeugenden Start mit fünf Siegen in Folge hin und eroberte damit die Tabellenspitze. Diese Platzierung hielt man bis zum Schluss und somit holte sich Nordhalben mit 14:4 Punkten den Titel „Oberfränkischer Mannschaftsmeister“! Besonderen Anteil daran hatte Frank Zimmermann, der mit 7,5 Punkten aus 9 Partien der erfolgreichste Spieler der gesamten Bezirksoberliga war, dicht gefolgt von Sven Müller mit 7,0 Zählern aus 9 Runden!

In der Kreisliga Kronach/Lichtenfels/Coburg/Neustadt gab es in der Saison 15/16 einen Zweikampf an der Spitze zwischen Nordhalben 2 und Weidhausen 3. Letztlich konnte Nordhalben im direkten Duell gewinnen, was die Meisterschaft bedeutete. Aufgrund der dünnen Personaldecke wurde allerdings auf den Aufstieg verzichtet. Beste Spieler waren Tobias Köstner und Stefanie Birke mit 4:1 und Michael Heinisch mit 3:0 Zählern.
Leider wechselte der Spitzenspieler der zweiten Mannschaft, Frank Seigert, vor Beginn der Spielzeit 16/17 zum Konkurrenten Kronacher SK. Von daher war es bereits klar, dass es eine schwierige Saison werden wird. Trotzdem zeigte man eine sehr couragierte Leistung und man wurde mit dem 2. Rang hinter Tettau II belohnt.

Beim Sommerturnier 2016 belegte Nordhalben einen dritten Platz hinter dem Sieger Kronach und dem SK Weidhausen.

Bei einer sehr stark besetzten Kreis-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2016 erkämpfte sich Nordhalben etwas überraschend einen großartigen 2. Platz. In der Aufstellung Horst Wunder, Stefan Wunder, Dieter Schultes und Stefanie Birke musste man lediglich dem Kronacher SK den Vortritt lassen.

An den Oberfränkischen Frauenmeisterschaften fanden sich neun Teilnehmerinnen ein, darunter Stefanie Birke aus Nordhalben. Sie spielte ein sehr gutes Turnier und kam mit 5 Siegen und 2 Niederlagen auf einen ausgezeichneten 3. Platz.

Mit Stefanie Birke hatten wir eine Teilnehmerin beim Deutschland-Cup 2016 in Wernigerode. Dabei kam sie in ihrer Gruppe bei nur einer Niederlage auf einen hervorragenden 4. Rang.

Jugendarbeit

Derzeit besuchen nur noch zwei Schüler regelmäßig die Trainingsabende. Die Nachwuchsspieler bekommen regelmäßig Einsätze in der 2. Mannschaft.

Auch 2016 wurde ein Schnupperkurs Schach im Rahmen des Ferienprogramms abgehalten. Leider nahmen nur zwei Schüler dieses Angebot an.

Es wurden die Kreisversammlungen und die Mitgliederversammlung besucht. Ein Dank gilt der Vorstandschaft, der Gemeinde Nordhalben und allen Freunden des „Königlichen Spiels“.